BMW M roadster


Selten hat ein Auto die Gemüter so erregt. Der Z3 1.8l ist zu schwach, der M roadster ist zu stark. Wie soll der ideale Roadster denn aussehen? BMW hat hier doch alles richtig gemacht. Für die „wirklichen" Frischluftfanatiker reicht die preiswerte Einstiegsversion mit 1,8 oder 1,9 Liter-Version, denn wirklich schlapp sind diese Fahrzeuge nicht - nur, für den echten Sportwagen-Fan vielleicht doch etwas zu langsam.

Die Kritiker nörgeln wiederum am M roadster herum, denn wer braucht schon 321 PS, um offen zu fahren. - So jetzt ist aber Schluß: Die Ideallösung wäre dann wohl der 2,8 Liter-Motor, der - so sagt man - Kraft ohne Ende hat, mit dem man aber dennoch mit 60 km/h durch die Landschaft gleiten kann. Leider habe ich bislang nur die 1,9 Liter-Version einen Tag testen können (s. Fahrbericht)

Nachfolgend wir nun das Paradestück der BMW M roadster vorgestellt:

Dank an das BMW-Presse-Team!


18.11.98 © by Redaktionsbüro Kebschull Fax: 05903 - 6702 - Impressum

Hinweis: Alle auf dieser Page benutzten Marken (Porsche, Ferrari, BMW usw.) sind eingetragene Warenzeichen und unterliegen als solche den gesetzlichen Bestimmungen