Motorsport - Porsche Pirelli Supercup


Nach, 6. Lauf zum Porsche-Pirelli-Supercup beim Grand Prix von Österreich am 25.07.1999

Technisches KO für Mayländer, Huisman auf Platz 2


Ein kaputtes Vorderrad durch Fahrzeugteile auf der Fahrbahn zwang Bernd
Mayländer an die Box, Stéphane Ortelli fuhr mit defekter Bremse auf den 6. Platz.
 

Zeltweg: Bei bedecktem aber trockenem Wetter konnten die Zuschauer des 6.
Por-sche-Pirelli-Supercup Laufes ein spekta-kuläres Rennen mit
überraschenden Wendungen miterleben. Als erster ins Ziel kam der Kölner
Ralf Kelleners, gefolgt von Pat-rick Huisman aus den Niederlanden und Oliver
Mathai aus Hamburg.


Für Ausfälle und unerwartete Ergebnisse sorgten die Fahrzeugteile, die nach
dem Unfall des VIP-Fahrers Hary Raithofer, eines der populärsten
Radiomoderatoren Österreichs, auf der Strecke blieben. So konnte sich der
von der dritten Startpositi-on gestartete Bernd Mayländer vom
Eschmann-Manthey Racing Team durch überlegene Fahrweise zwar bereits in
den ersten Runden auf Platz zwei kämpfen, fuhr dann jedoch über ein auf der
Fahrbahn liegen-des Fahrzeugteil und mußte mit einem defekten rechten
Vorderrad an die Box. Teamchef Olaf Manthey: „Das konnte jeden treffen, zum
Glück ist nicht mehr passiert. Den Punkteverlust werden wir beim nächsten
Rennen in Hockenheim schon wieder ausgleichen“.

Auch Mayländers Teamkollege Stéphane Ortelli hatte Pech. Nach seinem
souveränen Sieg in Silverstone wurde er auf dem A1-Ring durch ein auf der
Strecke liegendes Aufhängungsteil ausgebremst. Das Teil zerstörte die
Servounterstützung der Bremsen, Ortelli fuhr in der letzten Runde ohne den
Bremskraftverstärker nur unzureichend gebremst durch ein Kiesbett. Dadurch
fiel er vom dritten auf den sechsten Platz.

Trotz Handicap durch eine noch nicht ganz auskurierte Rückenverletzung
gelang es dem Niederländer Patrick Huisman vom Eschmann-Manthey Racing Team
vier Runden vor Schluß, seinen Konkurrenten Oliver Mathai zu überholen und
als Zweiter über die Ziellinie zu kommen. Oliver Mathai, der die schnellste
Rennrunde gefahren hat, anerkennend: „Es war ein superenges Rennen, da paßte
manchmal kein Handtuch mehr zwischen die Wagen. Am Schluß war Patrick
Huisman trotz Verletzung einfach einen Tick schneller“.

Fahrerwertung: Stand nach dem 6. Lauf
1. Ralf Kelleners (D) 97 Punkte,
2. Patrick Huismann (NL) 75 Punkte,
3. Oliver Mathai (D) 68 Punkte,
4. Bernd Mayländer (D) 64 Punkte,
    Stéphane Ortelli 64 Punkte,
6. Sascha Maassen (D) 63 Punkte,
7. Frank Schmickler (D) 54 Punkte,
8. Pedro Couceiro (P) 47 Punkte.

Teamwertung: Stand nach dem 5. Lauf:
1. PZ Rhein Oberberg/J. Alzen Motorsport (D) 144 Punkte,
2. Eschmann-Manthey-Racing (D) 131 Punkte,
3. CAREX-AMAG Gruppe Carsport Racing 69 Punkte,
4. Kadach Tuning (D) 65 Punkte.
 

WWW.Sportwagen-HP.de die schnellste Motorsport-Page im Internet.


30.07.99 © by Redaktionsbüro Kebschull Fax: 05903 - 6702 - Impressum
Hinweis: Alle auf dieser Page benutzten Marken (Porsche, Ferrari, BMW usw.)
sind eingetragene Warenzeichen und unterliegen als solche den gesetzlichen Bestimmungen