Motorsport - Porsche Pirelli Supercup


Vorbericht, 6. Lauf zum Porsche-Pirelli-Supercup beim Grand Prix von Österreich am 25.07.1999

Das Eschmann-Stahl Manthey Racing Team greift an


Bernd Mailänder kann an diesem Wochenende die Führung in der
Fahrerwertung übernehmen - Huisman geht gehandicapt ins Rennen

Rheinbreitbach: Bernd Mayländer setzt zum Überholen an. Beim 6. Lauf des
Por-sche Pirelli-Supercup auf dem A1 Ring in Österreich hat der Schondorfer
theoretisch die Chance, die Führung in der Meister-schaft zu übernehmen. Mit
einem Sieg auf dem 4,3 Kilometer Kurs könnte Mayländer auf Platz eins in der
Fahrerwertung rut-schen. Allerdings hat auch Konkurrent Ralf Kellerns, der
zur Zeit die Meisterschaft mit 13 Punkten Vorsprung anführt, in den letzten
Rennen gezeigt, daß er ein harter Kämpfer ist, der seinen Wettbewerbern
nichts schenkt.
Teamchef Olaf Manthey sieht diesem Ren-nen mit Spannung entgegen. Mayländers
Teamkollege Stéphane Ortelli ist nach seinem souveränen Sieg in Silverstone
zur Zeit in Top-Form. „Beim Training auf dem A1 Ring vor 6 Wochen hat
Stephané sehr gute Zeiten vorgelegt. Wenn er die an diesem Wochenende
wiederholen kann, müßte es für einen Startplatz in der ersten Reihe reichen.“

Der vierte Manthey Pilot  Marc Gindorf aus Dillingen will, wie schon in
Silverstone, auch in Österreich erneut in die Punkte fahren.

Das Sorgenkind des Teamchefs heißt an diesem Wochenende Patrick Huisman. Der
Niederländer fährt nach einem Bandscheibenvorfall im Halzwirbelbereich
immer noch mit starken Schmerzen im rechten Arm und wird zur Zeit in
Nürnberg behandelt.

Eschman-Stahl Manthey Racing Pilot  Huisman selbst, sieht diesem Wochenende
mit gemischten Gefühlen entgegen. „Eigentlich“, so der amtierende
Supercup-Champion,“ mag ich diesen Kurs sehr gern. In den zurückliegenden
beiden Jahren hatte ich zwar nicht sehr viel Glück hier, aber der Kurs macht
Spaß. Mein Motto lautet an diesem Wochenende auf
jeden Fall ankommen und Punkte sam-meln“

Auch Teamchef Manthey hofft, daß Huisman die gesamte Renndistanz übersteht.
„Patrick ist Rechtshänder und braucht auf diesem sehr eckigen, physisch
anstrengenden, Kurs eigentlich die volle Kraft in beiden Armen. Zum Glück
kümmert sich der Physiotherapeut von Ralf Schumacher an diesem Wochenende um
Patrick, so daß ich einigermaßen zuversichtlich die Reise nach Österreich
antrete.“

Fahrerwertung: Stand vor dem 6. Lauf
1. Ralf Kelleners (D) 77 Punkte,
2. Bernd Mayländer (D) 64 Punkte,
3. Patrick Huisman (NL) 57 Punkte,
4. Stéphane Ortelli (F) 54 Punkte,
5. Oliver Mathai (D) 52 Punkte,
6. Sascha Maassen (D) 51 Punkte,
7. Pedro Couceiro (P) 42 Punkte,
8. Altfried Heger (D), 40 Punkte.
 

WWW.Sportwagen-HP.de die schnellste Motorsport-Page im Internet.


30.07.99 © by Redaktionsbüro Kebschull Fax: 05903 - 6702 - Impressum
Hinweis: Alle auf dieser Page benutzten Marken (Porsche, Ferrari, BMW usw.)
sind eingetragene Warenzeichen und unterliegen als solche den gesetzlichen Bestimmungen