Motorsport - BMW V12


Zwei BMW Siege in Kalifornien - für BMW V12 LMR und BMW M3

München/Sonoma. JJ Lehto (FIN) und Steve Soper (GB) haben sich mit ihrem BMW V12 LMR den Sieg beim vierten Lauf zur American Le Mans Series (ALMS) erkämpft. In dem Rennen über zwei Stunden und 45 Minuten fuhr das Duo 97 Runden auf dem 4.055 Kilometer langen Sears Point Raceway und kam 2,324 Sekunden vor dem Panoz von Brabham/Bernard ins Ziel.
Bill Auberlen (USA) und Joachim Winkelhock (D) kamen mit dem zweiten offenen BMW Sportwagen als Fünfte ins Ziel.

Lehto und Auberlen waren jeweils die Startfahrer. Nach 40 beziehungsweise 39 Runden übergaben sie an Soper und Winkelhock, nach 76 beziehungsweise 73 Runden erfolgten die zweiten und letzten Fahrerwechsel.

BMW Werksfahrer Hans-Joachim Stuck und sein amerikanischer Partner Boris Said feierten mit ihrem BMW M3 Coupé des BMW Team PTG den Sieg in der GT-Klasse. Der 98er BMW V12 Le Mans vom Team Price+Bscher belegte mit Thomas Bscher (D) und Pedro Lamy (P) Platz sieben im Gesamtklassement.
 
BMW Teammanager Charly Lamm: Dieser zweite ALMS-Sieg hat unserem BMW V12 LMR neue Fähigkeiten abverlangt. Die BMW Ingenieure haben ein Auto entwickelt, das sowohl in Le Mans als auch auf dem winkligen Kurs von Sears Point das Beste sein kann. Gute technische Vorbereitung und fahrerische Glanzleistungen haben den Erfolg perfekt gemacht."
JJ Lehto #42: Pole-position, Streckenrekord und Sieg - das ist alles, was es hier zu gewinnen gab. Es war ein tolles Rennen. Es war zwar wahnsinnig viel Verkehr, aber die Fahrer in den langsameren GT- und GTS-Autos haben unheimlich aufgepaßt. Dafür möchte ich mich bedanken."
Steve Soper #42: Ich bin recht zufrieden mit meiner Leistung. Dieses war erst mein drittes Rennen in diesem Jahr - ich hatte etwas Sorge, womöglich aus der Übung zu sein. Aber ich habe mich im Auto sehr wohl gefühlt, und die Michelin-Reifen waren klasse, obwohl JJ damit schon 40 Runden gefahren war."
Bill Auberlen #43: Unser BMW V12 LMR lief wie ein Uhrwerk. Rang fünf ist nicht allzu schlecht, wenn man bedenkt, dass wir wegen eines Missverständnisses eine Stop-and-Go-Strafe von 20 Sekunden absitzen mussten."
Joachim Winkelhock #43: Schade, dass wir keinen Podiumsplatz geschafft haben. Ich habe das Gefühl vom Le Mans-Sieg noch in bester Erinnerung."
Hans-Joachim Stuck #9 (BMW M3, BMW Team PTG): Ich freue mich riesig über unseren ersten ALMS-Sieg. Eine Entscheidung in der
allerletzten Runde ist ganz nach meinem Geschmack. Tom Milners Team hat für Boris Said und mich ein erstklassiges Auto gebaut."

BMW V12 LMR

Foto © by BMW AG - Pressestelle

Sportwagen-HP.de die schnellste Motorsport-Page im Internet.


03.08.99 © by Redaktionsbüro Kebschull Fax: 05903 - 6702 - Impressum
Hinweis: Alle auf dieser Page benutzten Marken (Porsche, Ferrari, BMW usw.) sind eingetragene Warenzeichen und unterliegen als solche den gesetzlichen Bestimmungen