Porsche Boxster


Neu beim Porsche Boxster

Ausstattungspaket "Classic"

Das Paket "Classic" setzt vornehme und zurückhaltende Akzente. Zum serienmäßigen Lieferumfang von "Classic" gehören grundsätzlich Metallic-Farben und komplett mit Leder bezogene Sitze. Den dezenten Stil im Interieur prägt eine granitgraue Lackierung des Windschutzscheibenrahmens, der Deckel der Ablagekästen in den Türen und auf dem Mitteltunnel sowie von Verkleidungen im Innenraum. Bernsteinfarben sind die Instrumentenringe, die Türzuziehgriffe und die Schalthebelblende.

Werksfoto Porsche AG

Bild: Boxster mit neuer Innenausstattungsvariante ĄClassic" (Werksfoto Porsche AG)

Größerer Tank

Der Kunststofftank wurde dem Kraftstoffbehälter der Porsche 911-Modelle angeglichen. Das Volumen stieg dadurch von 57 Liter auf 64 Liter. Der Aktionsradius vergrößerte sich um etwa 70 Kilometer.

Litronic-Scheinwerfer mit dynamischer Leuchtweitenregulierung

Auch der Porsche Boxster kann jetzt auf Wunsch mit Litronic-Scheinwerfern geliefert werden. Diese Gasentladungslampen leuchten die Fahrbahn heller und intensiver aus. Ein weiterer Beitrag zur Sicherheit ist die dynamische Leuchtweitenregelung, die nicht nur den Beladungszustand des Fahrzeugs berücksichtigt, sondern auch fahrdynamisch verursachte Neigungsänderungen der Karosserie. Beim Fernlicht wird die Halogenlampe (H7) von einem besonders effektiven Freiflächen-Reflektor umgeben. Beim Aufblenden der Scheinwerfer bleibt das Abblendlicht in Betrieb, aber dessen Lichtkegel wird über die Leuchtweitenregelung angehoben, um die Vorfeldbeleuchtung zu verbessern. Zum Lieferumfang der Litronic gehört eine Scheinwerfer-Reinigungsanlage.

Individuelle Sportaustattung

Die zuvor im Sportpaket zusammengefaßten Elemente können nun auch einzeln und ganz nach dem persönlichen Geschmack geordert werden. Separat verfügbar sind Sportsitze mit verstärkter Seitenführung, Sportfahrwerk mit strafferen und kürzeren Federn, härteren Stoßdämpfern und stärkeren Stabilisatoren, sportlichere Leichtmetallräder, deren Felgen breiter und im Durchmesser größer sind. Neben den 17 Zoll-Rädern mit den Reifendimensionen 205/50 ZR 17 und 255/40 ZR 17 gibt es nun auch für den Boxster 18 Zoll Turbo-Look-Räder. Die Reifendimensionen entsprechen in diesem Fall denen des 911 Carrera (225/40 ZR 18 und 265/35 ZR 18).

Porsche Boxster - Die Highlights

Ideale fahrdynamische Eigenschaften

Der Mittelmotor konzentriert die Massen in der Fahrzeugmitte. Das garantiert ein müheloses und agiles Einlenkverhalten. Kurvenfahren wird zu einer leichten Übung.

Mittelmotor-Bauweise mit praktischen Vorzügen

Der zentral angeordnete, sehr kompakte Boxermotor läßt in der Karosserie Platz für zwei Kofferräume. Der Boxster hat darin mit insgesamt 260 Liter reichlich Ladevolumen, mehr als jeder andere Roadster.

Beim Crash geht der Boxster auf Nummer sicher

Die definierte Verformbarkeit der Stahlblech-Karosserie minimiert die Belastung der Insassen bei einem Unfall. Zwei Airbags sind beim Boxster eine serienmäßige Selbstverständlichkeit. Seitenairbags gibt es auf Wunsch. Stahlrohr im Windschutzscheibenrahmen und zwei Überrollbügel hinter den Sitzen erhöhen die Sicherheit auch bei einem Überschlag.

Weltrekord im Dachöffnen

Das elektrische Verdeck des Boxster ist schneller als jedes andere. Das Öffnen dauert zwölf Sekunden, ebenso das Schließen.

Schaltgetriebe und Tiptronic S, beide mit fünf Gängen

Der Boxster bietet dem Kunden die Auswahl zwischen einem Schaltgetriebe mit sportlicher Abstufung und der komfortablen Tiptronic S, einer konsequent sportlich ausgelegten Automatik, die einen perfekten Einsatz der Motorleistung gewährleistet. Vorteile ergeben sich sowohl im Automatik-Modus als auch im manuellen Schaltbetrieb, der ausschließlich über die Tasten am Lenkrad erfolgt.

Bremsen à la Le Mans

Nach positiven Erfahrungen im Rennsport setzt Porsche bei allen Serienmodellen Vierkolben-Monobloc-Bremssättel aus Leichtmetall ein. Besonderer Vorzug: Hohe Standfestigkeit auch unter extremer Belastung.

Fahrsicherheit im Grenzbereich

Durch elastokinematische Vorspur-Korrektur wirkt das Eigenlenkverhalten zur Haftgrenze hin zunehmend untersteuernd und stabilisiert den Boxster perfekt.

Aluminium-Fahrwerk

Alle wesentlichen Fahrwerksteile und der Vorderachsquerträger, der die Karosserie versteift, sowie fast alle Hinterachsrahmenteile bestehen aus Leichtmetall.






26.09.98 © by Redaktionsbüro Kebschull Fax: 05903 - 6702 - Impressum

Hinweis: Alle auf dieser Page benutzten Marken (Porsche, Ferrari, BMW usw.) Sind eingetragene Warenzeichen und Unterliegen als solche den gesetzlichen Bestimmungen